Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gabriele S. (51) tot in Keller in Frankfurt-Bockenheim gefunden

Gabriele S. (51) tot in Keller in Frankfurt-Bockenheim gefunden

27.09.2018 um 22:49
@Ankaijan

Ah, stimmt, das mit dem eingeklebten Namen hatte ich gelesen und dann anscheinend wieder vergessen. :palm: Danke fürs auffrischen ! :D


melden
Anzeige
Pipi.Strumpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gabriele S. (51) tot in Keller in Frankfurt-Bockenheim gefunden

27.09.2018 um 23:10
Es ist in den Medien ja immer von einem Kellerverschlag die Rede. Ich stelle mir das als räumliche Abtrennung mit diesen Gitterlatten aus Holz vor, also von außen zwar einsehbar, aber abschließbar.

Wenn man einen Kellerverschlag anmietet, zahlt man ja – wie der Name schon sagt – Miete, hat also in der Regel kein Interesse daran, dass jeder x-beliebige da seinen Müll dazustellen kann. Nun soll dieser Raum nicht abgeschlossen gewesen sein. Daher gibt es doch nur 2 Möglichkeiten, er wurde irgendwann aufgebrochen oder er war generell unverschlossen. Das deutet aber darauf hin, dass sich auch der Mieter längere Zeit entweder nicht darum gekümmert hat oder den Keller bewusst offen ließ, so dass eine klare Zuordnung der abgestellten Sachen nicht eindeutig nachweisbar ist (wie bei einer offenen Garage).

Ich gehe von letzterem Fall aus und dass die Miete noch einige Zeit geflossen sein muss, denn sonst hätte der Vermieter sicher schon vorher eine Neuvermietung ins Auge gefasst. Es wäre natürlich interessant zu wissen, wer den Raum angemietet hatte und warum gerade jetzt eine Neuvermietung stattfinden sollte.

Ich finde Einiges an den bisher bekannten Umständen zu unrund, um da von einem natürlichen Tod der Frau auszugehen. Ich habe das mit dem Fuß auch eher so verstanden, dass er nicht unmittelbar mit dem übrigen Skelett verbunden war, sonst wäre die Tüte ja auch am Unterschenkelknochen mit dem Skelett verbunden gewesen. Außerdem war da doch noch die Sache mit dem Kehlkopf? Ist das nicht ein Knorpel- oder Knochengewebe? Also kann das auf natürliche Weise mit der Zeit verwesen?

Frau S. war möglicherweise ein leichtes Opfer, wenn sie zeitweise rumlief und Flaschen sammelte oder auch durch lautes Schreien hin und wieder psychisch auffällig war. Schon seltsam, dass gerade der Kehlkopf fehlen soll oder wurde das mittlerweile wieder in irgendeinem Artikel dementiert?
Spinelli schrieb:Das einzige was ich komisch finde ist das die Hände fehlen
Ist das so? Ich erinnere mich eigentlich nur an den Fuß und den Kehlkopf, aber ich muss gestehen, dass ich auch den Link gerade nicht mehr gefunden habe, wo das genau drin stand.


melden

Gabriele S. (51) tot in Keller in Frankfurt-Bockenheim gefunden

27.09.2018 um 23:42
@Pipi.Strumpf

http://m.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/leichenfund-in-frankfurt-wer-ist-die-tote-aus-dem-keller-15796847.html

Hier steht das Hände und Kehlkopf fehlen und der Fuß seperat gefunden wurde...


melden

Gabriele S. (51) tot in Keller in Frankfurt-Bockenheim gefunden

27.09.2018 um 23:48
hmmm...und dennoch geht die Polizei nicht von einem Gewaltverbrechen aus?

da fehlt mir die Fantasie, wie dann die Hände abhandenkommen sein sollen und ein fuß separat in eine tüte mit Bauschutt.

für mich klingt das nach zerstückeln...


melden

Gabriele S. (51) tot in Keller in Frankfurt-Bockenheim gefunden

28.09.2018 um 00:12
Ja, das ist es halt auch was mich daran stört...klar können Ratten die Hände gefressen haben, aber ja nicht mit Knochen...und vorallem hätten die ja nicht nach den Händen aufgehört zu fressen...ebenso hätten Tiere den Fuß ja auch nicht in eine Tüte geschleppt, wenn überhaupt hätten sie ihn in ihr Nest gebracht... 🤷‍♀️
"...In einer WEITEREN Tüte..." klingt auch so als wären noch andere Dinge (ob nun Körperteile oder Bekleidung sei mal dahingestellt) in Tüten gefunden worden...sehr kurios irgendwie...


melden

Gabriele S. (51) tot in Keller in Frankfurt-Bockenheim gefunden

28.09.2018 um 01:33
So ganz koscher scheint der Fall der Polizei wohl nicht zu sein.

“Auf der Suche nach der genauen Todesursache hofft die Polizei auf Zeugenaussagen. Wer die 1,65 Meter große Frau mit kurzen, dunklen Haaren am 22. Dezember 2014 oder danach gesehen hat, möge sich melden. Die Polizei will wissen, ob sich Gabriele S. in Begleitung befand.“

https://www.hessenschau.de/panorama/skelett-aus-frankfurter-keller-ist-identifiziert,skelett-frankfurt-100.html


melden

Gabriele S. (51) tot in Keller in Frankfurt-Bockenheim gefunden

28.09.2018 um 09:10
Schon komisch, dass ausgerechnet die Hände fehlen sollen. Aber ich würde hier Ratten nicht ausschließen. Das hört sich jetzt zwar sehr makaber an, aber wir fanden einmal zwischen unseren Brennholzstapeln in unserer Holzhütte ein Hasenfell. Es war wie gegerbt. Fell gut erhalten, aber nicht ein einziger Knochen vorhanden. Unser Nachbar identifizierte dann das Fell als seinen vor 2 Jahren verschwundenen Hasen. Ich schließe deshalb nicht ganz aus, dass die Hände (wohlgemerkt nicht Arme?) von einem Tier verzogen wurden.


melden

Gabriele S. (51) tot in Keller in Frankfurt-Bockenheim gefunden

28.09.2018 um 10:57
Zum Kellerverschlag: auf dem Foto sieht der aus wie ein typisches Kellerabteil in einem Altbauhaus aus der Zeit von 1870-1920. So sieht unser Keller auch aus (also, etwas ordentlicher, aber von der Bausubstanz). Diese Keller haben meistens keine richtigen Türen sondern nur so ein Holzgitter, das man theoretisch mit einem Vorhängeschloss abschließen könnte. Wir machen das nie, genauso wie unsere Nachbarn im Haus. Schon deshalb, weil dort Rohre durchgehen, an die am Notfall jemand ranmuss. Und weil wir im etwas feuchten Keller sowieso nichts wertvolles aufbewahren (außer dem Wein). Deswegen finde ich es weder erstaunlich, dass der Keller "offen" war, noch, dass der Mieter (oder Eigentümer) sich nicht so richtig darum gekümmert hat. Vielleicht war er auch physisch nicht mehr dazu in der Lage.
Wenn man erstmal im Haus ist, kommt man i.d.R. auch leicht in den Keller - und bei uns z.B. könnte man das tatsächlich unbemerkt tun.


melden

Gabriele S. (51) tot in Keller in Frankfurt-Bockenheim gefunden

28.09.2018 um 11:30
Hallo @DAMONGRAHAM , hallo @alle !
DAMONGRAHAM schrieb:So ganz koscher scheint der Fall der Polizei wohl nicht zu sein.
Die Vermutung, sie sei erfroren, ist für mich eine "Verlegenheitserklärung", die nicht wirklich überzeugt.

Irgend eine Todesursache muß es gegeben haben und wenn man die nicht feststellen kann, besteht immer die Möglichkeit da habe einer "nachgeholfen". Auch bei einem "natürlichen" Todesfall könnte da so etwas wie unterlassene Hilfeleistung vorliegen. Die Polizei muß da ermitteln, auch wenn es da nicht viel zu ermitteln gibt.


Gruß, Gildonus


melden

Gabriele S. (51) tot in Keller in Frankfurt-Bockenheim gefunden

28.09.2018 um 12:22
DAMONGRAHAM schrieb:https://www.hessenschau.de/panorama/skelett-aus-frankfurter-keller-ist-identifiziert,skelett-frankfurt-100.html
Dank für den Link:

Auszug:

Anzeichen dafür, dass die Frau gewaltsam ums Leben gekommen war, fand die Polizei nicht. Möglicherweise ist sie erfroren. Sie war immer mal wieder als vermisst gemeldet worden und hatte sich zeitweise eher draußen als in geschlossenen Räumen aufgehalten, sagte eine Polizeisprecherin. Außerdem war sie psychisch krank.

Daher ist es durchaus möglich, dass sie eventuell in diesem Keller nächtigen wollte.

Nach wie vor ungeklärt, auf welchem Weg kam sie nach FFM und welchen Bezug hatte sie zu der Stadt?

Es ist daher, in Bezug auf die Aufklärung, wie sie zu Tode gekommen ist, unerlässlich, Personen zu finden, welche sie kannten.


melden

Gabriele S. (51) tot in Keller in Frankfurt-Bockenheim gefunden

28.09.2018 um 16:52
Entschuldigt bitte die Frage, ich kenn mich da wirklich nicht aus. Die Leiche lag da nun schon mehrere Jahre, könnten die Hände dann nicht einfach abgefallen sein und beim entrümpeln mit entsorgt worden sein? Genauso wie der Fuß, der in einer Tüte war? Ist eigentlich der zweite Fuß vorhanden? Und der fehlende Kehlkopf ist halt auch irgendwie zerfallen?
Es sind ja keine Sehnen mehr da, wie sollten denn die Knochen dann zusammengehalten werden?

Also wie gesagt, ich hab keine Ahnung von Verwesung.


melden

Gabriele S. (51) tot in Keller in Frankfurt-Bockenheim gefunden

28.09.2018 um 17:22
Sorry wenn mein letzter Beitrag die Gemüter zu sehr in Wallung gebracht hat l0l Ich hatte ja auch geschrieben dass es mein Kopfkino ist - Ich bezweifle halt nur dass man in dem Fall viel mehr herausfinden wird, wenn sie häufiger auf der Straße unterwegs war, da passiert so vieles das man nirgends mitbekommt (auch kaum mitbekommen kann).

@Escodia
Daran habe ich auch schon gedacht, die Knochen in den Händen sind ja an sich recht klein, so
rumpelig wie der Keller aussah und wenn sogar Bauschutt dort gefunden wurde sind die vielleicht einfach so weg gekommen.


melden

Gabriele S. (51) tot in Keller in Frankfurt-Bockenheim gefunden

30.09.2018 um 23:37
Wyrdo schrieb:so
rumpelig wie der Keller aussah
@Wyrdo
Wo sieht man denn den Keller abgebildet?
Ich denke nicht das die die Knochen weggeworfen haben die haben wahrscheinlich alles was weggeworfen wurde nochmals durchsucht um nichts zu übersehen.


melden

Gabriele S. (51) tot in Keller in Frankfurt-Bockenheim gefunden

13.10.2018 um 01:39
Nala-Nyna schrieb am 17.09.2018:Immerhin keine schlechte Gegend.
Das würde ich nicht so sehen.
Ich bin da neulich mal dran vorbei gefahren.


melden

Gabriele S. (51) tot in Keller in Frankfurt-Bockenheim gefunden

13.10.2018 um 01:56
Bin davon ausgegangen, dass der Keller auf dieser "Montage" authentisch ist.

Nur weil die Uni in der Nähe ist, muss das noch lange keine "gute" Gegend sein. Hier in Bremen, kaufe ich in Sichtweite der Uni meine Drogen.


melden
Anzeige

Gabriele S. (51) tot in Keller in Frankfurt-Bockenheim gefunden

13.10.2018 um 11:10
Wyrdo schrieb:Bin davon ausgegangen, dass der Keller auf dieser "Montage" authentisch ist.
Nein, der Keller auf der Montage hat mit dem Keller des Falles nichts zu tun. Der entsprechende Beitrag ist leider irreführend.
Wyrdo schrieb:Hier in Bremen, kaufe ich in Sichtweite der Uni meine Drogen.
Na dann: wohl bekomm's oder gute Gesundheit!
orakel09 schrieb am 28.09.2018:Zum Kellerverschlag: auf dem Foto sieht der aus wie ein typisches Kellerabteil in einem Altbauhaus aus der Zeit von 1870-1920.
siehe oben

Da inzwischen nicht nur der Hausmeister, sondern auch die Spurensicherung da aufgeräumt haben dürften, müsste es da inzwischen eigentlich recht leer sein.

Wer den Keller und auch die sterblichen Überreste sehen möchte, möge sich an die bewegte Bildberichterstattung des Lokalsenders wenden:
https://www.hessenschau.de/panorama/skelett-aus-frankfurter-keller-ist-identifiziert,skelett-frankfurt-100.html
Das könnte die ein oder andere Spekulation beseitigen.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

643 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt