weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erziehungssünden... ich mach den Kindern Angst!

Erziehungssünden... ich mach den Kindern Angst!

29.11.2017 um 17:33
Heartache schrieb:vielleicht weil mir nie einer von Monstern o.ä. erzählte als ich klein war.
Heartache schrieb:Ich war vor geraumer Zeit in der Stadt unterwegs und da sagte eine Frau zu ihrem (denke und hoffe ihrem eigenen) Kind: "hör auf damit, sonst kommt gleich ein böser Mann".
Aber ehrlich, ich würde mir als Erwachsene auch echt doof vorkommen, einem Kind so einen Mist zu verklickern.

Vor etlichen Jahren, als meine Cousine noch sehr klein war, ist sie mit ihren Eltern mal über den Bodensee geschippert. Die Kleine wollte dann nicht mehr vom Schiff runter und fing an, "Terror" (ich denk, ihr wisst, was ich meine) zu machen. Da haben sie ihr auch erzählt, dass gleich Wassergeister aus dem Wasser rauskommen, wenn sie jetzt nicht gleich Ruhe gibt und vom Schiff geht.

Ich war nicht dabei, die Androhung der Wassergeister war scheins effektiv, aber selbst das fand ich damals albern.

Auf der anderen Seite muss ich zugeben: Es gibt wohl ein Buch, dass so sinngemäß heißt "Jedesmal, wenn du nicht brav bist, stirbt ein Einhorn" - das fand ich witzig. Wassergeister und böse Männer sind albern, aber ein totes Einhorn, das hat was.


melden
Anzeige

Erziehungssünden... ich mach den Kindern Angst!

29.11.2017 um 17:35
Ja mir erschließt sich der Sinn bei sowas auch nicht.
Glaube auch das das abhängig von "Schichten" ist und verstärkt halt in manchen häufiger "praktiziert" wird?!


melden

Erziehungssünden... ich mach den Kindern Angst!

29.11.2017 um 17:39
Heartache schrieb:Glaube auch das das abhängig von "Schichten" i
ich sag mal so, wenn man Kindern so einen Quark erzählt, das hat schon etwas Hilfloses an sich (herje, ich verurteile jetzt niemanden, der das mal gemacht hat, ich meine nur die, für die das wirklich ein Erziehungsprinzip ist).
Auf der anderen Seite, ich kannte mal einen Anästhesisten, der seinen Kindern zwar nicht so einen Stuss erzählt hat, aber auch verhältnismäßig grob mit ihnen umgegangen ist. Die Mutter hat mal erzählt, dass die damals drei- oder vierjährige Tochter sich geweigert hat, sich ein Zäpfchen geben zu lassen. Das Problem hat er gelöst, indem er die Kleine in Grund und Boden zusammengeschrien hat. Ich hoffe, dass er wenigstens zu seinen Patienten etwas sensibler ist.


melden

Erziehungssünden... ich mach den Kindern Angst!

29.11.2017 um 17:42
Ja genau, wenn man wirklich IMMER bei fast allem mit Horrorgeschichten anfängt. Das meinte ich, nicht wenn man mal nen Spaß macht, bei vielleicht schon älteren Kids.
Und klar, Nerven verlieren ist genauso blöd...kann natürlich mal passieren und das sicher auch bei evtl getressten Ärzten. Jeder weiß es ist besser die Ruhe zu bewahren, aber dass das immer klappt ist natürlich Wunschdenken.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

152 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden