Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vollbeschäftigung - Deutschland: Mein Frust

190 Beiträge, Schlüsselwörter: Arbeit, Politiker, Mindestlohn
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vollbeschäftigung - Deutschland: Mein Frust

18.04.2008 um 04:18
Hansi ist die letzte Bastion vor dem endgültigen Fall!

;););)


melden
Anzeige
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vollbeschäftigung - Deutschland: Mein Frust

18.04.2008 um 08:49
Naja, so einfach gehts nich mit den Topgehältern runter und die Niedriglöhne rauf. Ich will sagen, dass der Ansatz schon falsch ist. Wir werden in Zukunft immer mehr Arbeitslose haben, dafür sorgt schon unser technischer Fortschritt. Wie also damit umgehen. So eine Art Grundsicherung muss her und das Europaweit. Damit man so einigermassen ein gleiches Level hat. Und zusätzlich zur Grundsicherung liegt es dann an jedem selbst, was er dazu verdienen will. Das sind jetzt hier meine eigenen Worte, ich habe nicht erst bei Wiki oder so nachgeschaut und es sind nur Denkansätze. Also bitte nicht alles auseinander reissen und nur wettern.


melden

Vollbeschäftigung - Deutschland: Mein Frust

18.04.2008 um 11:19
Europaweite gleiche Grundsicherung klingt gut, noch besser wäre es diese durch die Unternehmen welche im Namen des technischen Fortschrittes Maschinen durch Menschen ersetzen diese finanzieren müssten! Entweder durch Steuern, oder durch Zwangsabgaben.
Eine Europaweite Tarifpolitik würde ja schonmal die Völkerwanderungen von Ost nach West und die Unternehmenswanderungen von West nach Ost in Europa eindämmen und so für mehr Stabilität und Zufriedenheit in ganz Europa sorgen....


melden

Vollbeschäftigung - Deutschland: Mein Frust

18.04.2008 um 11:51
Die hier auch angesprochenen Steuerentlastungen würden z.B. bei mir garnichts ausmachen, weil ich nicht einmal die Fahrtkosten von der derzeitigen Steuerhöhe herausbekommen würde!
--------------------------------------------------

Was ist dein Brutto, was dein Nett ungefähr.


melden

Vollbeschäftigung - Deutschland: Mein Frust

18.04.2008 um 11:53
Unternehmen welche im Namen des technischen Fortschrittes Maschinen durch Menschen ersetzen diese finanzieren müssten! Entweder durch Steuern, oder durch Zwangsabgaben.
--------------

Lol, geh doch zu den Amish wenn du den Strom und Maschinen für Böses werk hälst.

Die Zeit der klassichwen Handgriff, Fließband job ist vorbeil

und sie werden auch nicht wiederkommen.


melden

Vollbeschäftigung - Deutschland: Mein Frust

18.04.2008 um 13:00
@Freydakin: ich zahle monatlich ca 15,-€ bis 25,-€ Steuern, und meine Monatskarte für Bus und Bahn kostet alleine 52,-€ .....

Und!: Ich halte weder Strom noch Maschinen für böses Werk, aber etwas Solidarität von den superreichen Unternehmern welche ja auch kaum Steuern zahlen kann man schon erwarten! Woher soll der Staat sonst lanfristig die Grundsicherung für das Einwanderungsland Deutschland übernehmen, sonst droht irgentwann der soziale Kollaps!
Es muss eindlich wieder in den Köpfen der Unternehmer klar werden, das ein Unternehmen nur so gut wie seine Mitarbeiter funktioniert.
Deutsche Grossfirmen sollten sich z.B. ein beispiel an anderen (vorwiegend) asiatischen Industrienationen nehmen, welche Ihren Mitarbeitern nicht nurArbeit, sondern auch Schulen, Kindergärten und ein komplettes soziales Umfeld mit Kultur etc.anbieten!
Es kann nicht sein, das eine deutsche qualifizierte Alleinerziehende ALG2 beziehen muss nur weil sie aufgrund fehlender Kinderkrippenplätze oder Horte nicht arbeiten kann.

Wir erleben immer mehr auch hier eine Ellenbogengesellschaft die auf Konkurenzdenken und Profit zu lasten der Massen aus ist. das ist der falsche Weg!


melden
pablopicasso
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vollbeschäftigung - Deutschland: Mein Frust

19.04.2008 um 11:16
@ocura
was glaubst du denn warum diese superreichen unternehmer so reich geworden sind?weil sie so liebe und nette menschen sind?wacht endlich auf aus eurer traumwelt.die unternehmer würden niemals einfach aus nächstenliebe etwas von ihrem geld hergeben,das sind habgierige menschen die andere ausbeuten um zu ihrem reichtum zu gelangen und sie gehen dabei über leichen.
und ich kann dir sagen ocura ,dir gehts jetzt noch ganz gut.so wie die entwicklung weiter gehn wird,werden wir bald ameriknaische verhältnisse haben u du wirst dann in zwei od drei jobs für niedriglöhne arbeiten müssen!
und noch ein tipp:schaut euch mal die tagesschau von vor zwanzig jahren an(läuft in nem3 programm)die probleme sind die gliechen wie heute ,arbeitslosigkeit haben wir immer noch ..konnte also nicht gelöst werden u wird es auch nicht.
aber vielschlimmer find ich dass die probleme in der umwelt drastisch zugenommen haben.dies ist ein direktes resultat des kapitalismus.hier zählt umweltbewußtsein nicht...außer man kann damit geld verdienen
und ohne eine intakte umwelt wird die menschheit aussterben!!!!
an die vielen die nur erstmal an sich denken,speziell an hansi!,dann solltet ihr zumindest dieses problem nicht außer acht lassen,weil das betrifft jeden einzelnen von uns.


melden
lesmona
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vollbeschäftigung - Deutschland: Mein Frust

19.04.2008 um 18:57
Lol, geh doch zu den Amish wenn du den Strom und Maschinen für Böses werk hälst.

Die Zeit der klassichwen Handgriff, Fließband job ist vorbeil

und sie werden auch nicht wiederkommen.


Dies ist korrekt, diese Zeiten sind vorbei, gestern folgendes beim Einkaufen gesehen: An der Kasse gibt man der Kassiererin nur noch die Scheine in die Hand, das Münzgeld wird in einen Automat geworfen der dann wohl auch abrechnet und einem das Rückgeld gibt.
So etwas habe ich zum ersten Mal gesehen, ich blieb eine Weile stehen und beobachtete die Leute.
Fast jeder dritte sagte Dinge wie toll, fortschrittlich, sieht super aus, was für eine tolle Maschine.

Keinem kam wohl in den Sinn was dies eigentlich bedeutet, in einigen Jahren wird man wohl nur noch mit seinem Einkaufswagen durch eine was auch immer fahren müssen, Geld in den Automaten, und Tschüss.
Und wieder Arbeitskräfte, Lohnkosten, Nerven gespart.

Wenn man mal wirklich drüber nachdenkt in was für eine Zeit wir gehen wird einem Angst und Bange, wo werden wir enden? wie werden wir leben, und von was werden wir leben?

@Fedaykin, was deine Definition von Eigenverantwortung anbelangt gebe ich dir recht, nur kann das nicht jeder, es gibt genügend Menschen die zu so etwas nicht mehr fähig sind, warum auch immer, es ja völlig egal, da steht es niemanden zu pauschal ein Urteil über Millionen von Menschen zu fällen.

Fakt ist, und dies ist meine persönliche Meinung, wir sind ein Sozialstaat (und nein ich mag nun nicht hören dass wir das schon lange nicht mehr sind), Deutschland ist ein Sozialstaat und wer nicht fähig ist, aus welchen Gründen auch immer seinen Lebensunterhalt nicht selbst zu verdienen wird nun mal sozial aufgefangen.

Ob nun einer keine Lust hat oder wirklich nichts findet ist mir dabei völlig egal, mir gehts ums Prinzip.
Möchte ich dies nicht mehr darf ich den Staat halt auch nicht Sozialstaat nennen, fertig, damit hätte ich auch kein Problem, Probleme hab ich mit gezielter Propaganda die Millionen von Menschen als minderwärtig, faul und dumm darstellt!

Und sorry, aber jemand der von Hartz4 leben möchte.....mit allen Konsequenzen die ein Hartz4 Dasein mit sich bringt....der soll dies tun, wer bin ich, wer sind wir dass wir uns erlauben zu richten?
Ich bin keinem um dieses Leben neidisch, wers ist sollte vielleicht mal über sich selbst nachdenken warum er über diese Menschen wettert.

Geld wäre genug da um den Leuten eine Grundsicherung zu bieten, natürlich ist man nicht dieser Ansicht wenn man sich tagtäglich von diversehen Sendern/Zeitungen berieselt lässt die eigentlich wegen Volksverhetzung vor Gericht gehörten......


melden
Anzeige
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vollbeschäftigung - Deutschland: Mein Frust

19.04.2008 um 19:40
@pablopicasso
pablopicasso schrieb:aber viel schlimmer find ich dass die probleme in der umwelt drastisch zugenommen haben.dies ist ein direktes resultat des kapitalismus.
Tja, also verordnen wir doch den 1,3 Mio. Chinesen und den 1,2 Mio. Indern wieder Fahrräder bzw. Rickschas dann ist die (kommunistische) Umwelt wieder in Ordnung?!


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

360 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wahr oder nicht wahr23 Beiträge