Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Angstindustrie

49 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Medien, Panik, Hysterie, Angstindustrie

Die Angstindustrie

13.12.2007 um 23:21
Das will ich auch nicht, aber ich will mich auch nicht von der Angstindustrie manipulieren lassen.

Wenn die alle recht hätten, müßten uns doch schon längst alle Haare ausgefallen sein, oder alle Menschen über vierzig wären schon ausgestorben oder so.

Wir sollten doch alle mal unseren gesunden Menschenverstand nutzen und unsere eigene Lebenserfahrung als Maßstab nehmen. Wieviele Leute kennt ihr denn persönlich aus eurem Bekanntenkreis, die z.B. an SARS oder Vogelgrippe erkrankt sind???

Damit soll doch nur von den eigentlichen Problemen abgelenkt werden. An den Folgen des Rauchens z.B. erkranken und sterben in Deutschland sicher viel mehr Menschen als an der Vogelgrippe. Aber beim Rauchen verdient der Staat über die Steuer ja noch kräftig mit. Nicht auszudenken, würde sich die Hälfte der deutschen Raucher morgen zum Nichtrauchen entschließen: eine wichtige staatliche Einnahmequelle wäre trockengelegt!!!


melden
Anzeige

Die Angstindustrie

13.12.2007 um 23:59
Angst ist ein natürlicher Schutz des Menschen.
Daß diese Panikmache natürlich auch derPolitik, Industrie und Medien nützt, ist auch klar, aber trotzdem geschieht so viel, was wir nicht beeinflussen können, wovor wir uns kaum schützen können, das macht sicherlich panisch! Ob gebildet oder nicht!

Es gährt in der Gesellschaft und jeder weiss, dass da mehr dahinter steckt, als zugegeben wird, aber WAS es genau ist, wissen die Wenigsten, darum auch offensichtlich mehr-schneller Ängste, meint ihr nicht?

Dass wir die ganze Panikmache aber genau so schnell wieder vergessen hängt damit zusammen, dass ein Schock, den nächsten ja schon ablöst!!!


melden
JJrousseau
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Angstindustrie

23.05.2008 um 14:38
Wer weiß, was die sich noch demnächst für Krankheiten ausdenken um sich neue Einnahmequellen zu sichern. Die Pharma-Industrie ist sowieso die korrupteste auf der Welt.
Sobald etwas eine wahre, aber eine für den Staat gefährliche Information an die Oberfläche kommt z.b. durch die Medien, wird sofort entweder eine Gegenströmung gestartet durch die Desinformationen oder man lenkt die Bevölkerung ab mit neuen Problemen wie SARS, Vogelgrippe etc... um Panik zu verbreiten. Da vergesssen schnell alles wieder.Der Selbsterhaltungstrieb sorgt schon dafür, dass der Mensch wieder dem Alltag nachgeht etc...


melden

Die Angstindustrie

23.05.2008 um 15:52
Aha, und was waren die grossen Wahrheiten, die es zu vertuschen galt, als das Waldsterben erfunden wurde, BSE, SARS, Vogelgrippe, Acrylamid, Elektrosmog, CO2, Asbeststaub, Dieselruss, Phosphatwurst, Altbierkrebs, LSD-Tatoo oder Östrogentrinkwasser, um nur mal die paar Dinge zu nennen, die mir auf die Schnelle einfallen.

Na, Ideen?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Angstindustrie

23.05.2008 um 23:55
In diesem Kontext verweise ich nochmal auf das Buch Schocktherapie von Naomi Klein

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/politischesbuch/669453/

http://www.zeit.de/online/2007/37/naomi-klein-interview?page=all


melden

Die Angstindustrie

25.05.2008 um 00:09
was mir zur zeit so richtig auf die eier geht, ist diese terror-panik. jede woche lese ich in irgendeiner zeitung, dass die terrorgefahr wieder deutlich gestiegen sei. besonders toll ist, dass schäuble damit den (Unwort) "bundestrojaner" bzw verschärfte unter/durchsuchungen legitimieren will.
ich sehe keine terrorgefahr für mich und bin auch nicht bereit meine Freiheit zugunsten meiner sicherheit einzuschränken...

Zitat (verfasser hab ich vergessen): "Eine Gesellschaft die Ihre Freiheit zugunsten Ihrer Sicherheit aufgibt, hat beides nicht verdient!"


melden
AndiBavaria
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Angstindustrie

25.05.2008 um 08:50
In diesem Thread scheinen ja die Herren Illuminatis fast unter sich zu sein.
Man muss doch unterscheiden, denn Gammelfleisch, BSE, Strahlenbelastung, tote Lebensmittel sind nun mal Tatsache und nicht mehr wegzuleugnen, warum versucht Ihr das, woher erklärt Ihr Euch eigentlich die Verblödung der Menschheit?
Bei der Autoindustrie ist die Sache ja wohl klar, auch beim Klima scheint vieles nur der Panikmache zu dienen, ich sehe auch keinen Terror, der ist Hausgemacht von den Regierungen der Welt um verschiedene, einschränkende Gesetze zu erlassen.
Ist ja auch voll geglückt.


melden

Die Angstindustrie

25.05.2008 um 16:06
Das es bestimmte Gefahren gibt kann man nicht leugnen, aber es ist doch sehr Fragwürdig mit welcher Verhältnismäßigkeit diese behandelt werden. Wieviele Tote hat BSE verursacht? Wieviele Gammelfleisch?

Eine Grippe rafft bis zu 20000 Menschen dahin, im Straßenverkehr sterben 5000 jährlich und das jeweils allein in Deutschland. Wenn man sich allein diese Zahlen betrachten merkt man doch schon wie vollkommen irrelevant es ist, ob nun der Terrorismus staatlich oder nicht ist, weil er schlicht in Anbetracht der anderen Gefahren vollkommen vernachlässigbar wird.

Und der finale Witz an der Sache ist, das wenn wir dem Terrorismus nur noch die Aufmerksamkeit zu Teil werden ließe, die dieser verdient, dass dann auch Terrorismus an sich keinen Sinn mehr macht, weil er von nichts anderem als der Aufmerksamkeit lebt.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

326 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt