weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Politische Systeme

154 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik

Politische Systeme

20.06.2006 um 10:34
Goldman Idee eines regieren von einem Punkt aus

Dass mit dem Kaisertumkönnte
man als Rollenspiel einführen aber eben nur als Spass, weil es wäre besserder
natürlichen Biologie des Menschen zu folgen und eine Lebensart einzuführen,welche
vollkommen auf die Bedürfnisse des Menschen abgestimmt sind.

Beieinem
Ameisenhaufen gibt es nur eine Königin, die legt alle Eier und muss im innerndes Haufens
streng bewacht werden. Es ist dies die Biologie der Ameise, welche einensolchen Staat
mit Königin hervorbringt und darum funktioniert es dort auch bestens.

Aber wir
Menschen haben nicht nur eine Frau, welche alle Kinder kriegt, wirkönnen tatsächlich in
kleinen Sippschaften und ihrem grösseren Zusammenschluss inFamilien leben und über unser
eigenes Leben selber entscheiden. Wir sind unabhängigund frei bis hinunter zum einzelnen
Menschen und fähig zu grösster Kooperation mitallen umgebenden Sippschaften und
grösseren Ansiedlungen.

Darum wäre esdenkbar ungünstig, Kontrollmechanismen
einzuschalten, jemanden zu beschützen, der garnicht benötigt wird. Oder jemanden von
einem Punkt aus regieren zu lassen, wenn jederMensch in Eigenverantwortung innerhalb
einer Sippschaft gerade stehen muss für seineHandlungen und von der Gemeinschaft zurecht
gewiesen werden kann.

Das mitHerrscherreichen sind alles schöne und verlockende
Bilder, aber sie bringen keinenwirklichen Frieden und darum auch kein langfristiges
Glück, es sind Auslaufmodellekriegerischer und ausbeuterischer Zeiten. Als man noch
wenig über die Zusammenhängedes Lebens wusste.

Und nicht vergessen, wirklich
weise und gerechte Menschen"Lichtgestalten" würden wohl kaum akzeptieren, auf einen
Thron mit Macht gesetzt zuwerden, wo man sie fast anbetet, zu einem Guru macht oder sich
ihnen unterwerft. Dassind alles Zeichen der Unreife und Unwissenheit.


melden
Anzeige
goldman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Politische Systeme

20.06.2006 um 10:55
"Das sind alles Zeichen der Unreife und Unwissenheit."

--> Wenn es DeineVollkommenheit erlaubt werde ich noch was dazu anmerken^^

Immerhin hat diesesausbeuterische System fast zu allen Zeiten der Kulturmenschen und überall auf der Erdesehr lange dominiert.
Apropos Ausbeutung: ich schreib jetzt nichts zu unsererBundesregierung ...

Ich möchte keinen Halbgott auf dem Thron wissen sonderneinen vom Volk geliebten Monarchen welcher hauptsächlich repräsantative Aufgaben zuerfüllen hätte. Der soll keine 500 Konkubinen haben und tausende Kinder zeugen sondernals Vorbild leben. Er soll etwas darstellen.

Das Regieren würden übernehmen: DerKaiser selbst, sein Kronrat (bzw. der Reichsrat, also die Herrscher der Länder, Kanzler,Minister), der vom Volk gewählte Reichstag bzw. eine Ständeversammlung.
Es gäbewieder freie Reichsstädte um dem Land Aufschwung zu verschaffen. Zudem würde der KaiserReichsritter ernennen (als Orden), ausgezeichnete und vorbildhafte Männer (evtl. auchFrauen), welche im ganzen Land für Ruhe und Ordnung sorgen würden.

Uns mitAmeisen zu vergleichen liegt manchmal nahe, allerdings gehst Du den entscheidendenSchritt nicht weiter und schreibst, wie Dein System konkret aussehen soll.
Wenn ichdas also ausführe was Du schreibst sind wir Menschen immer zu zweit (Mann/Frau) diekleinste politische Einheit. Gut. Aber was kommt dann?
Wir haben einen gewissenStand erreicht und den gilt es zu halten und zu verbessern. Keine Firma funktioniert wennkeiner sagt, wies gemacht wird.
Der Ameisenhaufen funktioniert weil die Tiere einProgramm im Kopf haben. Da gibt es keine menschlichen Bedürfnisse wieSelbstverwirklichung oder Faulheit.


melden
jesusliebt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Politische Systeme

20.06.2006 um 11:07
Übrigens, wir haben eine außerordentlich gute Verfassung, deren Wirkung aber leider durchunsere raffgierig, machtbesessene politische klasse aus den Angeln gehoben wurde.

Wenn wir dies noch mal "bereinigen" könnten, ginge es uns allen auch wieder gut, undwir wären wieder , wie bis in die 80er hinein ein Vorbild für die ganze Welt.


melden

Politische Systeme

20.06.2006 um 11:17
Goldman,

zuerst einmal möchten wir überprüfen, ob du an Namen und Symbolenhängst. Wäre es dir auch recht, wenn wir die Namen Kaiser, Reich, Thron, Reichsritteretc. etc. ersetzten könnten? Oder möchtest du diese Namen haben als Bezeichnung für dasvon dir vorgeschwebte politische System?

Nun ist es so, das für mich ein wahresVorbild ist, derjenige, welche unter dem Volk lebt. Also unser Monarch soll nichtrepräsentative Aufgaben erfüllen, sondern repräsentativ Leben! Er muss den niedrigstenLohn bekommen und in der kleinsten Hütte wohnen in seiner Region, jeder, der Macht hatsoll am untersten Rand seines Machtwirkens selber angesiedelt sein. Das ist die besteVoraussetzung um gerecht zu regieren.

Dieses Beispiel soll man auch auf alleanderen Bereiche übertragen. Ein Häuserbesitzer muss immer in dem Haus wohnen, welchesvon seinen Mietern als das "schlechteste" ausgewählt wird. Somit ist jeder bemüht, dasbestmögliche für alle zu bewirken, weil er am Schluss im Schlechtesten von sich selberleben muss. So auch mit dem Lohn, jeder Chef den Lohn bekommt, welcher er seinemAngestellten mit dem niedrigsten anbietet.

Bei deiner Formel haben wir wiederdas Problem, dass Regenten und Machthaber sich in ein eigenes elitäres Leben zurückzeihenund nur noch mit Befehlen und Planen beschäftigt sind, so immer mehr wie heute den Bezugverlieren zur zivilen Bevölkerung.

Darum soll in meinen Augen das regieren vonder Bevölkerung selber übernommen werden in einem regelmässigen Turnus. Man wechselt sichständig ab und gestaltet das regieren extrem flexibel und offen, für jeden zugänglich,für alle Sparten und Einwohner. Über die Intelligenz braucht man sich keine Sorgen zumachen, weil neue Befehle und Erlasse nie von einzelnen bestimmt werden sondern in derGemeinschaft ausgearbeitet werden.

Wer einen Kaiser möchte, kann dies im Rahmeneines Festspieles oder einer Aufführung mit viel Pomp und den Kleidern von Frühervortragen als Veranstaltung aber bestimmt nicht als Regierungsform.

DieseRegierungsform, welche dir vorschwebt würde eben auch nur funktionieren, wenn alleMachthaber äusserst weise und gerecht sind, also jedes System schlussendlich zumScheitern verurteilt ist, wenn die Menschen darin verantwortungslos und egoistischhandeln.

So gesehen sind in deinen Ideen brauchbare und bewährte Elemente aberauch Gefahren, welche die Geschichte aufgezeigt hat.


melden
midnightman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Politische Systeme

20.06.2006 um 11:19
@goldman
Du brauchst einen Vater keinen Kaiser.
Nicht falsch verstehen, ichvermute, dass du keine 16 mehr bist.


melden
goldman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Politische Systeme

20.06.2006 um 11:33
Mmh... schonmal dran gedacht, daß der überwiegende Teil der Bevölkerung garnicht draninteressiert sein könnte, sich groß mit Politik zu befassen oder gar selbst noch wasauzuarbeiten??
Aber das Abgeordnete einen Beruf haben und keine Berufspolitiker sindwäre die richtige Richtung.

@Midnight: versteh ich nich


melden
midnightman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Politische Systeme

20.06.2006 um 11:45
@goldman
Mir kommt es so vor, als ob du eine Identifikationsfigur suchst, meistenshat diese dann gefehlt oder diese Funktion nicht richtig ausgefüllt.


melden
goldman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Politische Systeme

20.06.2006 um 11:53
Das wäre dann ein anderer Thread für so Psychogeschichten.


melden
jesusliebt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Politische Systeme

20.06.2006 um 12:04
lol, really right :)))

Aber ich seh auch keine Möglichkeiten mehr für einKaiserreich o.ä. Die Zukunft liegt in einer völlig neuen gesellschaftlichen ordnung, diewir jetzt nur ansatzweise erahnen können.

Ich gebe halt die Hoffnung nicht auf,daß die Menschen aus ihren fehlern lernt und nach neuen lösungen sucht.

Imgrunde genommen ist ja bekanntlichermaßen der Real-Sozialismus die einzige faire Form voneiner Gesellschaft; aber sie ist halt, wie uns die weltgeschichte lehrte und noch lehrt,nicht umsetzbar :(

Es müßte eine Zwitherlösung aus Kommunismus mit dendemokratischen mitteln unserer Gesellschaft gefunden werden. Und zwar in dem maße, daßsie absolut nicht unterwandert oder persönlich ausgebeutet werden kann.

Spaßigerweise funktioniert das schon im kleinen in Dienstleistungsbereichen , so z.B.Geldtransporten und sicherheitsdiensten. Bei diesem 4 Augen System kann niemandentscheidende Abläufe ohne einen unabhängigen zweiten treffen.
(es gibt natürlichwenige Ausnahmen, und zwar, wenn wie geschehen, der inhaber einer solchen Firma inzusammenarbeit seiner Mitarbeiter mit der kohle abhaut *lol*)


melden
goldman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Politische Systeme

20.06.2006 um 12:29
Ich seh schon eine Möglichkeit für ein neues Kaiserreich, wäre aber entweder vorher mitgroßen Mühen oder mit großem Leid verbunden (wie auch Nostradamus und andere esvoraussagen)


melden

Politische Systeme

20.06.2006 um 13:01
"Es müßte eine Zwitherlösung aus Kommunismus mit den demokratischen mitteln unsererGesellschaft gefunden werden. Und zwar in dem maße, daß sie absolut nicht unterwandertoder persönlich ausgebeutet werden kann. "

und welche meinungsfreiheitrassengleicheit beinhaltet


melden

Politische Systeme

20.06.2006 um 13:01
zwichen meinungsfreiheit und rassengeichheit ein UND


melden

Politische Systeme

22.06.2006 um 01:27
So lange die Alten keine Weißen sind !

Wird am Ende nichts auf Dauer am Lebensein !
Korruption ist leider an der Tagesordnung!
Das System scheint zu langeBestand zu haben,als das die Machthaber noch klar zu Denken vermögen!


melden
Anzeige
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Politische Systeme

22.06.2006 um 01:50
Systeme sind Namen und Namen sind Schall und Rauch ...
Wichtig ist meiner Ansichtnach einzig und allein ein irgendwie geartetes Mitbestimmungsrecht des Volkes und die(auch gegenseitige) Kontrolle der drei Gewalten


Und da ich Muslim bin ...
Das islamsiche Kalifat sollte diese Kriterien erfüllen, welcher Namen für das Systemdann steht, ist egal (meine Meinung, andere Muslime mögen mir widersprechen, das sollensie aber begründen können)


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

95 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden