Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Unsere Rolle im Phänomen - Es macht alles keinen Sinn

302 Beiträge, Schlüsselwörter: Ufos, Wahrheit, Forschung, Lüge, Matrix, Aufwachen, Lügner, Scheinwelt

Unsere Rolle im Phänomen - Es macht alles keinen Sinn

24.03.2012 um 01:29
Da sind wir wieder einmal bei der individuellen Sinnfindung angelangt. Menschen haben sich ja zu allen Zeiten ihre Gedanken gemacht und ihre individuellen Lösungen gefunden oder nicht gefunden. Doch all diese Menschen sind nun Staub. Was sie hinterlassen sind ihre Gedanken, sofern sie aufgezeichnet wurden, die Folgen ihrer Handlungen, und vielleicht etwas was man Seele nennt.

Das ist ja alles schön und gut, aber es kommt bei der Suche nach einem "objektiven" Sinn auf die Gedanken an, die dazu beitragen dem Sinn unserer Existenz im Universum näher zu kommen.
corinni schrieb:der angesehene Wissenschaftler Davies meinte, es scheint keine Hoffnung darauf zu geben, je erklären zu können, warum es die physikalischen Gesetze überhaupt gibt. Dass diese trotzdem ihrerseits zu Erklärungen herangezogen werden, ist fast absurd und zeigt sehr schön, in welcher hoffnungsvollen Lage wir uns wirklich befinden. Und solange man die Gesetze nicht erklären kann, so Davies, ist die Annahme, es bestünde eine 'Glaubensfreie Physik', eine Täuschung!
Entschuldigung, aber "nur" weil der angesehene Wissenschaftler Davies nicht weiter weiß, heißt das noch lange nicht, das es nicht irgendwann weitergeht. Da wir Menschen sind, unterliegen wir immer einer Art von individueller Sicht, trotzdem kommen wir aber zu nachvollziehbaren Ergebnissen, auch wenn diese im Zuge weiterer Forschungen immer seltsamer aussehen können. Auch sehr unterschiedliche Individuen werden bei einer komplexen Berechnung oder einem Experiment zu genau denselben Ergebnissen kommen.

Das Universum kann sich dabei aus unserer Sicht absurd verhalten, aber immerhin verhält es irgendwie und ist keine reine Ausgeburt unserer Phantasie. Es hängt nicht allein vom Glauben ab, wie wir das Universum sehen, aber ohne ein bischen Glauben geht es nicht, weil er eben zu unserer Existenz dazugehört. Es ist nur die Frage, wieviel man erfahren kann, um sich ein eigenes Bild von der Wahrheit zu machen und ihr so nahe zu kommen wie es uns als Mensch möglich ist.

Jeder kann und soll seinen eigenen "Sinn des Lebens" suchen, aber wenn dabei zufällig ein paar "obektive" Erkenntnisse herausspringen , die uns näher an die Wahrheit bringen oder uns helfen als Art weiter zu existieren, dann kann das sicher nicht Schaden...


melden
Anzeige

Unsere Rolle im Phänomen - Es macht alles keinen Sinn

24.03.2012 um 01:55
@Wandermönch
Wandermönch schrieb:- trotzdem ist sie verwoben bis in unser innenleben mit uns
Die Lösung könnte zum Teil in uns selbst liegen. Da wir ja den Gesetzen des Universums unsere Existenz verdanken, man kann schon annehmen, das in einem relativ komplexen Organismus auch diese Gesetze so komplex miteinander verbunden sind, das sich die Wahrheit auf eine eigene, besondere Art entfaltet. Diese Art könnte das Bewußtsein sein, das ursprünglich dem Überleben diente und sich nun seiner Besonderheiten bewußt wird. In der Natur des Universums, die bewußte Lebensformen entstehen lässt, könnte ein tieferer Sinn verborgen liegen...

Ich weiß nicht, ob darin eine tiefere Verpflichtung für uns Menschen erhalten ist, aber das Leben kann ja trotzdem Spaß machen...


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsere Rolle im Phänomen - Es macht alles keinen Sinn

24.03.2012 um 21:31
Es macht Spass, sicher.
Dies ist ja eine Spassgesellschaft, und so lernt man es ja auch.
Der Spass endet, wenn du den ersten Krebskranken pflegst, oder Kinder krepieren siehst, oder, wenn
du mit eigenen Augen siehst, was Menschen den Tieren und der Natur antun.
Spass ist relativ und Spass ist immer eine gute Ausrede und eine gute Ablenkung von der Wirklichkeit.
Ich habe auch sehr viel Spass, aber niemals ohne die Gewissheit, dass auf jeden Spass ein neues, ernstes Problem kommt. Es ist immer gut, vorbereitet zu sein, auf den Moment, wenn der Arzt dir z.B. Knochenkrebs eröffnet, o.ä., etc.

Außerdem schreibst du, es kann nicht schaden, wenn wir als Art weiter erhalten bleiben. Ich finde schon, dass das schadet. Es wäre - objektiv betrachtet - gut, wenn der Mensch möglichst bald ausgerottet wird :)
und mit ihm alle Foren :)


melden

Unsere Rolle im Phänomen - Es macht alles keinen Sinn

24.03.2012 um 23:10
@wolf359

das leben als verpflichtung ... hmmm ... ich weiss nicht

ich nehm an wenn wir eine aufgabe haben - dann sind wir so angelegt dass wir sie auch zwangsläufig erfüllen ...

... und die bandbreite solcher möglichkeiten ist enorm - ich denke da an bakterien in einer petrischale - oder an einen biologischen supercomputer - oder an atropologische experimente ...

...bis hin zu sachen wie einen spielplatz der götter (nicht wahr @corinni :PPP ) ...

... aber es muss auf jedenfall so sein , das wir deise aufgabe erfüllen - und das selbst dann wenn wir blind taub und amputiert nach einem schlaganfall im pflegeheim liegen ...

... ich glaub nicht dass wir soeinen sinn erst finden müssen ...

... irgendwie ein angenehmer gedanke - auch wenn das heissen kann dass wir in "deren" augen echt nur mikroben sind


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsere Rolle im Phänomen - Es macht alles keinen Sinn

25.03.2012 um 00:29
nicht für alle dieses forums werden - wenn sie denn krebs, schlaganfall oder multiple sklerose - oder einen wirbelsäulenbruch etc haben - ein angemessener pflegeplatz zur verfügung stehen. viele werden in ihren 'runtergekommenen 1-zimmer-wohnungen oder neben der autobahn verrecken. arbeiten und eigenverantwortung sind out. kaum einer sorgt privat vor. in der schule der kinder meines neffen will jedes 2. kind 'hartz4' werden und 1/3 kann weder richtig deutsch noch richtig schreiben. nicht dass das irgendwie wichtig wäre, aber eine arbeit kriegt man dann natürlich nicht.
so ein pflegeplatz kostet irgendwas um die 3000 euro monatl - heute.
was es morgen kostet, steht in den sternen, ich nehme an, und das wird die einzige lösung sein, man wird leute ab einem gewissen alter nicht mehr behandeln. und damit wären wir beim sinn: der sinn des sterbeprozesses ist sterben :) wer nicht ab 18 oder so vorsorgt, oder von haus aus reich ist und oetker oder otto heist, kann sich am besten schon mal zyankali und ein grab kaufen.


melden

Unsere Rolle im Phänomen - Es macht alles keinen Sinn

25.03.2012 um 00:57
ich will auf jeden fall schnell sterben ... vegetieren stell ich mir furchtbar vor - ich sehs ja bei meinem dad ... der arme hat fast alles von sienem einstigen genie eingebüsst -.-

aber auch nicht zu schnell - ein sterben von so 20 minuten - das wär cool - dass ich noch mal ein wenig das leben rekapitulieren kann...


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsere Rolle im Phänomen - Es macht alles keinen Sinn

25.03.2012 um 01:05
20min lang krepieren findest du cool?
lol, du bist ja schlimmer als ich!!
nun meine schwester hätte sich auch einen schnellen tod gewünscht, wollte aber nicht, dass die kinder auf das jahrelang u. hart angesparte geld der lebensversicherung verzichten müssen, denn so eine beerdigung kostet ja auch locker noch mal mind, 5 -6000 euro.
auch das sollte man beizeiten ansparen. viele krankheiten brechen bereits weit vor dem 30. lebensjahr plötzlich aus. dann steht man blöd da, ohne geld, und der sogen. spass kann einem dann schnell aus dem gesicht fallen. naja, abgesehen von stürzen, verkehrsunfällen, hirnschlägen etc. dann fällt nichts mehr, außer man selbst.
hoffen wir, dass du deine 20 min bekommst, polar.
ich brauche den 20minü rückblick nicht ich versäume es an keinem tag, auf alles, was mir wichtig ist, zurückzusehen. das habe ich schon lange gelernt.


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsere Rolle im Phänomen - Es macht alles keinen Sinn

25.03.2012 um 01:13
ach, und polar...
wenn du diese 20 min bekommst, dann müssten sie ja immerhin so schlimm sein, dass das ende abzusehen ist, sodass du dann auch über alles rückblickend nachdenken willst. welche art von qual hättest du denn gerne? :-E

anatomy-useless hat das hier übrigens bei mir eingetragen:

"Dass du neulich einen Beweis für Nichtexistenz verlangt hast, zeugt nicht von Intelligenz und schon gar nicht von Grösse. Du hast das schön überspielt. Dazu kann ich dir nur ein Zitat hierlassen.
Grade, klare Menschen wärn ein schönes Ziel. Leute ohne Rückgrat haben wir schon zuviel."

versteht das einer? ist das ein hilfeschrei? es erinnert mich an einige mitteilungen von krankhaften stalkern, die ich im laufe der zeit so bekommen habe, die alle eine seltsame besessenheit mit mir entwickelten, den wenigsten ist es bekommen. naja. wenn mir wer irgendwelche nachrichten hinterlässt, dann bitte zukünftig etwas mehr hirn verwenden, danke. ist doch schade um den schönen platz und die kostbare zeit.


melden

Unsere Rolle im Phänomen - Es macht alles keinen Sinn

25.03.2012 um 01:16
ich will kein prunkvolles grab - ich will in einem armengrab begraben werden - wie mozart - und dann - eine woche später entsteig ich als vampir dem grab :D


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsere Rolle im Phänomen - Es macht alles keinen Sinn

25.03.2012 um 01:19
ich könnte dir eine liste schreiben, mit denen, die du beißen sollst :)
aber was....
ich beiße 'meine' ja schon während des lebens :)
da hat man dann noch richtig was davon


melden

Unsere Rolle im Phänomen - Es macht alles keinen Sinn

25.03.2012 um 01:33
naja laut anne rice schmecken schlechte menschen besser und man kriegt sie leichter ^^

aber ich werd ein schön altmodischer vampir - junge frauen in weissen schlafgewändern (trägt eh keiner mehr ^^) in ihren schlafzimmern verführen

hihi


melden

Unsere Rolle im Phänomen - Es macht alles keinen Sinn

26.03.2012 um 18:39
Wieso wird corinni eigentlich immer gesperrt?


melden

Unsere Rolle im Phänomen - Es macht alles keinen Sinn

26.03.2012 um 18:41
@düsenschrauber

Ein Blick ins Wiki sagt mehr als tausend User ^^

http://www.allmystery.de/fcgi/?m=search&query=blocked


melden

Unsere Rolle im Phänomen - Es macht alles keinen Sinn

26.03.2012 um 19:46
ach, ich finde es überzogen..


melden
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsere Rolle im Phänomen - Es macht alles keinen Sinn

30.03.2012 um 14:58
@düsenschrauber
das frage ich mich auch

Und deshalb werde ich mich zukünftig nur noch auf meinen eigene Kram konzentrieren, hier ist es ohnehin zwecklos.


melden
petronius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsere Rolle im Phänomen - Es macht alles keinen Sinn

14.04.2012 um 00:43
Unsere Ausformung hier,kann nur eine Projektion einer Anderswelt sein.
Im Rahmen der bescheidenen Möglichkeiten ist zu schließen,daß das Erscheinungsbild
unseres Planeten als isoliert,fern von allem,wie auch die Philosophie der individuellen
Einzigartigkeit Täuschungen sind.
Unsere Realität und wir darinnen ist der minimalistische Eindruck einer hier nur bedingt
erfahrbaren,übergeordneten Wirklichkeit.
Erscheint hier ein Messias,ein bestialischer Despot,ein Mega-Maxi-Superstar oder du und ich,
ist seine Existenz,sein Wirken eine Treppenstufe von geringer Wertigkeit aber unabdingbarer
Funktion.
Der Lebenswille begründet die Wichtigkeit und wird belohnt.
Der Todeswille negiert die Wichtigkeit und wird bestraft.
------------------------
Es ist absolut "kein Ding" paranormales zu sehen.
Man muss sich nur darauf einlassen und die Konsequenzen zu tragen bereit sein.
Wirklich,so einfach und endgültig ist das.
Gewisse,sich einstellende körperliche(usw)Gebrechen,sind ein "Opfer" des "falschen"Weges.
Man muss dann nicht mehr suchen,man schaut aus Intuition in einem bestimmten
Augenblick hin und...!
--------------------------
Es ist nicht rechtens für Homo reperire sich in Deutungen zu verlieren,die Erfahrbarkeit
ist dem übergeordnet,wenngleich trügend.
Aber ist es nicht ein Sieg wenn man von "DEM" betrogen werden muss?
Ein kleiner Sieg und so soll man Bescheidenheit üben.
Bescheidenheit und Zähigkeit,bis man so nahe ist "ES"an der Gurgel zu packen.


melden
Anzeige
corinni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsere Rolle im Phänomen - Es macht alles keinen Sinn

14.04.2012 um 01:05
Wer den Göttern zu nahe kommt verbrennt.
Aber manchmal kann nur ein Feuer Licht in die Dunkelheit bringen.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

164 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
ufos78 Beiträge