Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisstenfall Enrico Kubat,

10 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Dresden, Kubat ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Vermisstenfall Enrico Kubat,

22.05.2014 um 09:34
Ich habe über die Schnellsuche keine Diskussion dazu gefunden.

Enrico Kubat war zunächst ein Vermisstenfall.

http://www.polizei.sachsen.de/de/6367.htm

Inzwischen führt die Polizei den Fall als Tötungsverbrechen. Enrico aber bleibt veschwunden, ebenso sein Auto.

http://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2014_28692.htm (Archiv-Version vom 14.04.2014)

"Neue Ermittlungen zu Tötungsverbrechen – Öffentlichkeitsfahndung
Verantwortlich: Pressestelle PD Dresden
Stand: 11.04.2014, 11:00 Uhr


Die Staatsanwaltschaft Dresden und die Polizeidirektion Dresden ermitteln seit Sommer 2012 wegen eines Tötungsverbrechens am vermissten Enrico Kubat; (siehe gemeinsame Medieninformation der Staatsanwaltschaft Dresden und der Polizeidirektion Dresden vom 11. Dezember 2012).

Zwei Personen stehen im Focus der Ermittler

Im Zuge umfangreicher Ermittlungen sind die Kriminalisten auf den damals 27-jährigen Martin Fritsche und die damals 24-jährige Christin Klinger gestoßen. Beide hatten bereits kurze Zeit nach dem Verschwinden von Enrico Kubat dessen Kreditkarten, beispielsweise zu Einkäufen in Hoyerswerda und Leipzig, eingesetzt und dessen Bankverbindung genutzt. Als Motiv steht die Finanzierung ihrer Drogensucht im Raum. Wie sie an die Karten und Daten gelangten, ist unter anderem Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Der Vermisste war zuletzt mit einem grünen VW Golf IV Variant, amtliches Kennzeichen FG-FJ 99, unterwegs. Dieses Fahrzeug nutzten die beiden Beschuldigten kurze Zeit nach dem Verschwinden von Enrico Kubat für Fahrten nach Hoyerswerda und Leipzig im Mai 2010. Seitdem ist auch der Verbleib des Fahrzeuges unbekannt.

Martin Fritsche und Christin Klinger sind daher verdächtig, den Vermissten Enrico Kubat getötet zu haben, um sich dessen VW Golf sowie dessen Zahlungskarten zu verschaffen.

Enrico Kubat zuletzt am Albertplatz gesehen

Nach bisherigem Ermittlungsstand hielten sich die beiden Beschuldigten gemeinsam dem Vermissten Enrico Kubat sowie weiteren Personen am 11. Mai 2010, ab frühestens 06.00 Uhr, im Cafe Europa an der Königsbrücker Straße auf. Von dort sollen sich mindestens die Beschuldigten Klinger und Fritsche sowie der Vermisste Kubat noch am Vormittag gemeinsam zu Fuß zum Albertplatz begeben haben. Enrico Kubat und sein Fahrzeug wurde seitdem nicht mehr gesehen.

Keine Resonanz auf bisherige Öffentlichkeitsfahndung nach Enrico Kubat

Die Staatsanwaltschaft Dresden und die Polizeidirektion Dresden fahnden seit dem 12. Dezember 2012 öffentlich nach Enrico Kubat. Trotz umfangreicher Berichterstattung in den Medien - inklusive einer Vorstellung des Falles bei „Kripo Live“ - gingen keine Hinweise zum Verbleib von Enrico Kubat ein.

Veröffentlichung von Fotos der Beschuldigten

Auf Grundlage eines Beschlusses des Amtsgerichtes Dresden veröffentlichen die Staatsanwaltschaft Dresden und die Polizeidirektion Dresden heute Fotos der Beschuldigten Martin Fritsche und Christin Klinger. Die Ermittler erhoffen sich von dieser Veröffentlichung neue Hinweise zu den Umständen des Verschwindens von Enrico Kubat.

Martin Fritsche ist 175 cm groß und von schlanker Gestalt. Er trägt an beiden Ohren Tunnelohrringe. Zur Tatzeit war er 27 Jahre alt.

Christin Klinger ist 166 cm groß und ebenfalls von schlanker Gestalt. Sie war zur Tatzeit 23 Jahre alt und von etwas kräftigerer Statur.

5.000 Euro Belohnung für Hinweise

Auf Grund der Schwere der Tat hat die Polizeidirektion Dresden für Hinweise, welche zur Aufklärung des Verbrechens und zum Auffinden von Enrico Kubat führen, eine Belohnung von 5.000 Euro ausgesetzt.
Die Belohnung wird nur an Privatpersonen gezahlt. Personen, zu deren Berufspflicht die Verfolgung von Straftaten gehört, sind davon ausgenommen.

Die Dresdner Polizei fragt:

Wer hat die Beschuldigten Martin Fritsche und Christin Klinger zusammen mit Enrico Kubat am 11. Mai 2010 gesehen? Wem begegneten die beiden Beschuldigten in den Folgetagen? Wer hat die Beschuldigten in Begleitung weiterer Personen oder im VW Golf des Enrico Kubat gesehen? Haben sich die Beschuldigten gegenüber Zeugen zum Tathergang geäußert?

Wer kann Angaben zum aktuellen Aufenthaltsort von Enrico Kubat machen? Wer hat Enrico Kubat nach dem 11. Mai 2010 gesehen? Wer hat Enrico Kubat am 11. Mai 2010 in der Dresdner Neustadt gesehen? Enrico Kubat ist 1,78 m groß und von schlanker Gestalt.

Auf Enrico Kubat ist ein grüner VW Golf Variant mit dem amtlichen Kennzeichen FG-FJ 99 zugelassen. Wem ist dieses Fahrzeug seit dem 11. Mai 2010 aufgefallen?

Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer
(0351) 483 22 33 oder jede Polizeidienststelle entgegen."

Hier auch ein ziemlich ausführlicher Bericht:

http://www.menschen-in-dresden.de/2014/vermisstenfall-enrico-kubat-polizei-fahndet-oeffentlich-nach-zwei-verdaechtigen/

"Vermisstenfall Enrico Kubat: Polizei fahndet öffentlich nach zwei Verdächtigen
Die Staatsanwaltschaft Dresden und die Polizeidirektion Dresden fahnden seit Dezember 2012 öffentlich nach Enrico Kubat. Bisher sind, so ein Polizeisprecher, keine Hinweise bei den Behörden eingegangen. Schon 2012 waren im Ergebnis umfangreicher Ermittlungen der damals 27-jährigen Martin Fritsche und die damals 24-jährige Christin Klinger aus der Dresdner Neustadt verdächtigt worden, den Vermissten getötet zu haben. Beide hatten bereits kurze Zeit nach dem Verschwinden von Enrico Kubat dessen Kreditkarten, beispielsweise zu Einkäufen in Hoyerswerda und Leipzig, eingesetzt und dessen Bankverbindung genutzt. Als Motiv steht die Finanzierung ihrer Drogensucht im Raum. Wie sie an die Karten und Daten gelangten, ist unter anderem Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Der Vermisste war zuletzt mit einem grünen VW Golf IV Variant, amtliches Kennzeichen FG-FJ 99, unterwegs. Dieses Fahrzeug nutzten die beiden Beschuldigten kurze Zeit nach dem Verschwinden von Enrico Kubat für Fahrten nach Hoyerswerda und Leipzig im Mai 2010. Seitdem ist auch der Verbleib des Fahrzeuges unbekannt.
Polizei fahndung kubat

Der vermisste Enrico Kubat. Quelle: PD Dresden

Nach bisherigem Ermittlungsstand hielten sich die beiden Beschuldigten gemeinsam mit dem Vermissten Enrico Kubat sowie weiteren Personen am 11. Mai 2010, ab frühestens 06.00 Uhr, im Cafe Europa an der Königsbrücker Straße auf. Von dort sollen sich mindestens die Beschuldigten Klinger und Fritsche sowie der Vermisste Kubat noch am Vormittag gemeinsam zu Fuß zum Albertplatz begeben haben. Enrico Kubat und sein Fahrzeug wurde seitdem nicht mehr gesehen. Die öffentliche Fahnung blieb trotz umfangreicher Berichterstattung in den Medien – inklusive einer Vorstellung des Falles bei „Kripo Live“ – ohne Ergebnis.

Auf der Grundlage eines Beschlusses des Amtsgerichtes Dresden veröffentlichen die Staatsanwaltschaft Dresden und die Polizeidirektion Dresden heute Fotos der Beschuldigten Martin Fritsche und Christin Klinger aus dem Jahr 2012 und aktuelle Bilder. Beide sitzen zur Zeit wegen eines anderen Deliktes in Untersuchungshaft. Die Ermittler erhoffen sich von dieser Veröffentlichung neue Hinweise zu den Umständen des Verschwindens von Enrico Kubat.
VW Golf IV Variant, amtliches Kennzeichen FG-FJ 99

Der VW Golf IV Variant, amtliches Kennzeichen FG-FJ 99 ist ebenfalls vermisst. Quelle: PD Dresden

Martin Fritsche ist 175 cm groß und von schlanker Gestalt. Er trägt an beiden Ohren Tunnelohrringe. Zur Tatzeit war er 27 Jahre alt. Christin Klinger ist 166 cm groß und ebenfalls von schlanker Gestalt. Sie war zur Tatzeit 23 Jahre alt und von etwas kräftigerer Statur.

Auf Grund der Schwere der Tat hat die Polizeidirektion Dresden für Hinweise, welche zur Aufklärung des Verbrechens und zum Auffinden von Enrico Kubat führen, eine Belohnung von 5.000 Euro."

Wie kann in der Dresdner Neustadt (belebte Szenegegend) ein Mensch so einfach verschwinden?


melden

Vermisstenfall Enrico Kubat,

23.05.2014 um 22:47
hier noch ein Video aus der Sendung Kripo live vom 23.12.2012, ungefähr ab Minute

Youtube: Kripo live vom 23.12.2012 [HD]
Kripo live vom 23.12.2012 [HD]



melden

Vermisstenfall Enrico Kubat,

04.06.2014 um 20:53
ungefähr ab Minute 18..


1x zitiertmelden

Vermisstenfall Enrico Kubat,

06.06.2014 um 17:30
In der Bild steht dazu folgender Artikel, es soll wohl erste Hinweise geben. Sind aber, wenn ich das richtig lese Hören-Sagen-Hinweise....
Leider gibt es keine Information, ob etwas bei der Wohnungsdurchsuchung gefunden wurde.
Erst 2 Jahre (!!!) nach derm Verschwinden von Enrico wurde die Wohnung der Tatverdächtigen durchsucht, obwohl kurz nach Enricos Verschwinden die Kreditkarte von den beiden eingesetzt wurde.


http://www.bild.de/regional/dresden/dresden/spurlos-verschwunden-36048302.bild.html

"Dresden – Die Mordkommission Dresden hat eine erste heiße Spur im Fall des spurlos verschwundenen Enrico Kubat (heute 39) aus Freiberg, der vermutlich von einem Dresdner Drogenpärchen umgebracht wurde.

Vor vier Wochen hatte die Polizei Fotos von Christin Klinger (28) und Martin Fritsche (31) veröffentlicht, setzte 5000 Euro Belohnung für Hinweise aus. Die Staatsanwaltschaft hält die beiden für die Mörder von Enrico Kubat, der 2010 spurlos in der Neustadt verschwand, zuletzt mit den beiden gesehen wurde.
Seit vier Jahren fehlt von Enrico Kubat jede Spur Seit vier Jahren fehlt von Enrico Kubat jede Spur

Jetzt meldeten sich zwei neue Zeugen bei der Polizei, die behaupten, dass das Paar sich gegenüber einem gemeinsamen Bekannten mit der Tat gebrüstet habe. Sie sollen zugegeben haben, Enrico Kubat in der Dresdner Heide die Kehle aufgeschlitzt zu haben.

Nach dem Verschwinden von Kubat nutzte das Pärchen dessen Kreditkarte. Beide gelten als drogensüchtig, brauchten Geld, um ihre Sucht zu finanzieren.
2012 durchsuchte die Polizei die Wohnung der Verdächtigen in der Neustadt

Seit März sitzt das Duo in Haft, weil ihnen auch eine Einbruchserie zugeschrieben wird.

Mit dem Verschwinden von Enrico Kubat wollen sie jedoch nichts zu tun haben. Die Staatsanwaltschaft hält das Pärchen jedoch für die Täter.

Polizeisprecher Marko Laske (40) zu BILD: „Wir haben erste Hinweise bei der Mordkommission. Wir gehen ihnen nach.“"


1x zitiertmelden

Vermisstenfall Enrico Kubat,

12.06.2014 um 19:15
Hier noch ein Bericht vom 16.07.2010, also ca. 2 Monate nach seinem Verschwinden. Damals hatte man noch keine Anhaltspunkte für eine Straftat. Bisher hatte ich den Eindruck, es wurde erst ab 2012 öffentlich gesucht.

http://www.sachsen-fernsehen.de/Partyfotos/Brauclub/Artikel/774886/Freiberg-Wo-ist-Enrico-Kubat/

"Freitag, 16. Juli 2010 11:32 Sachsen
Freiberg: Wo ist Enrico Kubat?

Die Eltern des allein stehenden 34-jährigen Enrico Kubat aus dem Raum Freiberg erstatteten am 14. Mai 2010 Vermisstenanzeige.

Enrico Kubat war am 11.Mai 2010 letztmalig bei einer Bekannten und ist seitdem verschwunden. Verschwunden ist auch sein grüner VW Golf Variant mit dem Kennzeichen FG-FJ 99.

Am 10. Mai hatte sich der Vermisste bei seiner Firma krank gemeldet, sonst jedoch niemandem davon erzählt. Alle bisherigen Ermittlungen führten nicht zum Auffinden des 36-Jährigen. Nach dem jetzigen Kenntnisstand kann weder ein Suizid ausgeschlossen werden, noch, dass sich Enrico Kubat ein neues Lebensumfeld gesucht hat. Anhaltspunkte für eine Straftat liegen bisher nicht vor.

Enrico Kubat ist 1,78 m groß und schlank. Er hat dunkelblonde, kurze Haare und trägt einen Kinnbart. Zur Bekleidung, die von ihm zurzeit getragen wird, gibt es keine Anhaltspunkte. Die Eltern des Vermissten stimmten jetzt einer Öffentlichkeitsfahndung zu.

Die Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge hat folgende Fragen:

Wer hat Enrico Kubat seit dem 11. Mai 2010 gesehen?
Wer kann Hinweise zu seinem derzeitigen Aufenthalt des Mannes geben?
Wer hat Enrico Kubat in Begleitung anderer Personen gesehen?
Wo wurde der grüne Golf Variant zuletzt gesehen?
Hinweise nimmt die Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge, Telefon 0371 387-2319, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. "


melden

Vermisstenfall Enrico Kubat,

13.06.2014 um 02:10
Zitat von FraumitHutFraumitHut schrieb am 04.06.2014:ungefähr ab Minute 18..
Der Fall Enrico Kubat geht von 14:56 bis 19:20 ( besserwiss ;) )
Zitat von FraumitHutFraumitHut schrieb am 06.06.2014:Leider gibt es keine Information, ob etwas bei der Wohnungsdurchsuchung gefunden wurde.
Erst 2 Jahre (!!!) nach derm Verschwinden von Enrico wurde die Wohnung der Tatverdächtigen durchsucht, obwohl kurz nach Enricos Verschwinden die Kreditkarte von den beiden eingesetzt wurde.
Einigermassen irritierend, dass man dei Wohnungsdurchsuchung nicht zeitnah durchführte, also sobald klar, wer die beiden sind, die die Kreditkarte des Vermissten (Toten?) benutzten.
Anfangs war wohl aber nur klar, dass EK's Karte verwendet wurde, aber nicht, von wem.
So hab ich den Film verstanden (Kripo live)
Scheint einer der Vermisstenfälle zu sein, wo anfangs nicht viel unternommen wurde, weil man kein Verbrechen sah, sondern freiwilliges Verschwinden.
Und wo dadurch allzu viel Zeit verging bzw. vertrödelt wurde und wertvolle Spuren für immer verschwanden.
Hoffentlich finden sich noch Zeugen oder weitere Indizien...


melden

Vermisstenfall Enrico Kubat,

10.12.2014 um 10:09
In folgendem Artikel wird der Fall Enrico Kubat erwähnt.

http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/SACHSEN/160-Sachsen-sind-seit-Jahren-spurlos-verschwunden-artikel8923410.php (erschienen am 31.07.2014 (Von Gabi Thieme))

Ich stelle nur mal den Abschnitt ein, in dem es um Enrico Kubat geht. Neue Erkenntnisse bringt uns der Artikel aber leider nicht.

"Von Enrico Kubat aus Weißenborn bei Freiberg, Jahrgang 1976, gibt es seit vier Jahren kein Lebenszeichen. Er verschwand im Mai 2010 offenbar mit seinem grünen VW Golf Variant, Kennzeichen FG-FJ 99. Das LKA fahndet weiter öffentlich nach ihm - auch per Internet. "

Und was ggf. auch noch interessant ist - auch für andere Fälle:

"Wie LKA-Sprecher Tom Bernhardt sagte, blieben solche Fahndungen im Netz, so lange die Personen von Angehörigen nicht offiziell für tot erklärt werden. Das sei frühestens nach zehn Jahren möglich."


melden

Vermisstenfall Enrico Kubat,

10.02.2015 um 11:05
Heute erst gefunden, aber vom 4. November 2014:
http://www.radiozwickau.de/nachrichten/lokalnachrichten/neue-spur-im-mordfall-enrico-kubat-1089639/

"Die Dresdner Staatsanwaltschaft verfolgt im Zusammenhang mit einem unaufgeklärten Mordfall aus dem Jahr 2010 eine neue Spur. In Bretnig-Hauswalde wurde eine Wohnung durchsucht - man sei auf der Suche nach Beweismitteln, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Im Mai 2010 war Enrico Kubat zuletzt am Albertplatz gesehen worden. Er soll von einem Paar getötet worden sein, da sie mit seiner Kreditkarte später einkaufen gingen - allerdings konnte ihnen die Tat bis heute nicht nachgewiesen werden. "

Leider steht nicht da, ob sie etwas gefunden haben.


melden

Vermisstenfall Enrico Kubat,

10.02.2015 um 11:14
Gleichlautender Inhalt, gleicher Tag, anderer Link
http://www.radioerzgebirge.de/nachrichten/alle-nachrichten-aus-sachsen/neue-spur-im-mordfall-enrico-kubat-1089639/

und noch einer

http://www.radiodresden.de/nachrichten/lokalnachrichten/neue-spur-im-mordfall-enrico-kubat-1089639/


melden

Vermisstenfall Enrico Kubat,

10.02.2015 um 11:25
Und hier noch ein längerer Artikel vom 12.02.2014
http://www.sz-online.de/sachsen/letzter-kontakt-cafe-europa-2817639.html

"Als die Dresdner Polizei am 27. März eine fünfköpfige Einbrecherbande festnahm, die mehr als 30 Einbrüche begangen haben soll, da wurden auch eine 28-jährige Frau und ein 31-jähriger Mann verhaftet, für die sich seit längerer Zeit schon die Dresdner Mordkommission interessiert: Christin K. und Martin F.

Beide sitzen seither in Untersuchungshaft. Beide sind bei der Polizei keine Unbekannten. Und beide, so vermutet die Mordkommission, sind auch die Personen, die vor fast vier Jahren, am 11. Mai 2010, als Letzte mit Enrico Kubat zusammen waren. Der 36-jährige Mann aus einem kleinen Ort bei Freiberg verschwand an jenem Dienstagmorgen. Bis heute fehlt von ihm jede Spur. Kubat galt zwei Jahre als einer der rätselhaftesten Vermisstenfälle in Sachsen. Sogar in Irland und in Kanada wurde nach ihm gefahndet. „Nach der Prüfung aller Hinweise gehen wir heute davon aus, dass Enrico Kubat einem Tötungsverbrechen zum Opfer gefallen ist“, sagt Volker Wichitill, der Chef der Dresdner Mordkommission. Die einzige Spur führt zu Christin K. und Martin F., die nach Angaben der Polizei 2010 ein Paar waren.

Eltern, Geschwister und Freunde beschreiben Enrico Kubat als einen vielseitig interessierten, aber auch empfindsamen und sehr sensiblen Menschen. Er war gelernter Elektromonteur und studierter Techniker. Bis zu seinem Verschwinden wartete er Windkraftanlagen, war in dem Job viel unterwegs, aber auch unzufrieden, wie die Polizei von den Eltern erfuhr. Sein größtes Interesse galt der Natur, Kräuter- und Naturheilkunde hatten es ihm angetan. Kubat fühlte sich auch zur Esoterik und zum Schamanentum hingezogen.

Im Frühjahr 2010, so erfuhr die Polizei, litt er seelisch unter der Trennung von seiner Freundin. Die Beziehung war im Februar auseinandergebrochen. In der Nacht zum 11. Mai schlief Enrico Kubat bei seiner Schwester in Dresden. Sie berichtete der Polizei, dass sie nur bemerkt habe, wie ihr Bruder morgens gegen 5 Uhr die Wohnung verließ. Wenig später stand der 36-Jährige bei seiner Ex-Freundin in der Dresdner Neustadt vor der Tür. Kubat wirkte verstört und verschwand nach wenigen Minuten wieder. Die Ex-Freundin konnte später nicht sagen, was er eigentlich wollte.

Letzte Spur am Albertplatz

Die letzten Hinweise kamen von der Königsbrücker Straße. Dort hatten Zeugen den Mann aus Freiberg am frühen Morgen im Café Europa gesehen, zusammen mit Christin K. und Martin F. Zu dritt sollen sie am Vormittag Richtung Albertplatz gelaufen sein. Danach verliert sich die Spur.

Am Abend desselben Tages wurde mit Kubats Kreditkarte in Hoyerswerda eingekauft: 18.22 Uhr im Globus-Markt, 19.04 Uhr in der Tom-Taylor-Filiale und 19.35 Uhr bei Douglas. „Auf den Bons stehen Artikel, die der Vermisste nie gekauft hätte“, sagt Moko-Chef Wichitill. In den folgenden Tagen wurde Kubats Karte auch in Grimma, Leipzig, Delitzsch und Bautzen eingesetzt. Am Abend des 12. Mai checkte ein Pärchen im Hotel Sachsen-Park in Leipzig ein, unter dem Namen Christin K. Am nächsten Morgen bezahlten sie mit der Kreditkarte und signierten mit „Kubat“. Das fiel zunächst keinem auf.

All die Kontobewegungen bemerkte Enrico Kubats Mutter erst Tage später, als die Auszüge kamen. Auch dass vom Konto ihres Sohnes Geld auf ein anderes Konto überwiesen worden war. Zu spät für die Auswertung von Überwachungskameras, die in der Regel nur 24 oder 48 Stunden aufzeichnen. Aber die Ermittler hatten auch Glück. Schnell war der Inhaber des Empfängerkontos gefunden: Martin F. Bei der Auswertung von Kassenzetteln, Quittungen und Belegen sicherten Kriminaltechniker zudem Fingerabdrücke. Sie gehörten ebenfalls Martin F. Er war der Polizei bereits wegen EC-Karten- und Drogendelikten bekannt – zusammen mit Christin K. Die Leipziger Polizei sammelte alle Beweise für den Missbrauch von Kubats Geldkarten, am 20. Juni 2012 verurteilte das Leipziger Amtsgericht Martin F. deswegen zu sieben Monaten Haft auf Bewährung. Natürlich war Martin F. im Zuge dieser Ermittlungen auch gefragt worden, wie er in den Besitz der Geldkarten von Enrico Kubat gekommen war. Volker Wichitill: „Er sagte, er wisse es nicht mehr, weil man damals vielen Leuten Geldkarten abgezogen habe. Enrico Kubat kenne er nicht.“ Allerdings seien im Prozess am Amtsgericht weitere Hinweise aufgetaucht, dass das nicht die ganze Wahrheit ist, so Wichitill. So hatte Martin F. eingeräumt, dass er nach dem 10. Mai 2010 in einem grünen Auto unterwegs gewesen war. Der vermisste Enrico Kubat war vor seinem Verschwinden mit einem grünen Golf Variant mit Freiberger Kennzeichen (FG - FJ 99) unterwegs.

„Wir gehen davon aus, dass das Paar in den Tagen danach mit diesem Auto unterwegs war“, sagt Moko-Chef Wichitill. Er und seine Mitarbeiter übernahmen den Fall, nachdem die Dresdner Staatsanwaltschaft im Sommer 2012 Mordermittlungen eingeleitet hatte. Am 10. Dezember 2012 durchsuchte die Polizei die Wohnung des Paares, fand aber keinerlei Hinweise auf Enrico Kubat. In der Vernehmung durch die Mordkommission blieben beide dabei: Sie waren in einem grünen Auto unterwegs, haben mit Kubats Kreditkarten bezahlt, kennen den Vermissten aber nicht.

Nun ist die Dresdner Mordkommission in einer schwierigen Lage: Sie geht davon aus, dass Enrico Kubat getötet wurde. „Höchstwahrscheinlich war er schon nicht mehr am Leben, als seine Geldkarte erstmals benutzt wurde“, sagt Volker Wichitill. Die Täter hätten offenbar seine psychische Ausnahmesituation ausgenutzt, er habe sterben müssen, weil sie an sein Auto und seine Kreditkarten kommen wollten.

Doch die Ermittler haben bisher weder Kubats Leiche noch sein Auto gefunden. Sie haben zwei Verdächtige, gegen die aber außer einer Reihe von Indizien keine Beweise vorliegen. Da beide Verdächtige wegen anderer Vergehen in U-Haft sitzen, hoffen die Ermittler nun, dass es Zeugen unter diesen Umständen leichter fällt, Hinweise zum Verbleib des Autos und des Vermissten zu geben. Seit gestern sind auch 5.000 Euro für Hinweise ausgelobt, die zur Klärung des Verbrechens führen.

Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer 0351-4832233 entgegen. "


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Kriminalfälle: Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen
Kriminalfälle, 6.234 Beiträge, vor 4 Sekunden von Tilikum
menari am 17.09.2020, Seite: 1 2 3 4 ... 327 328 329 330
6.234
vor 4 Sekunden »
Kriminalfälle: Was ist mit Hilal Ercan geschehen?
Kriminalfälle, 768 Beiträge, am 27.02.2021 von mitH2CO3
Zombienchen am 08.11.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 38 39 40 41
768
am 27.02.2021 »
Kriminalfälle: Verschwinden von Ben McDaniel beim Höhlentauchen
Kriminalfälle, 183 Beiträge, am 25.01.2021 von Dunkelbunt17
flashster am 02.01.2021, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
183
am 25.01.2021 »
Kriminalfälle: Vermisstenfall Aeryn Gillern
Kriminalfälle, 378 Beiträge, am 17.01.2021 von Mazehare
Theheist am 21.01.2014, Seite: 1 2 3 4 ... 16 17 18 19
378
am 17.01.2021 »
Kriminalfälle: Das mysteriöse Verschwinden von Brandon Swanson
Kriminalfälle, 23 Beiträge, am 07.02.2021 von allmythoughts
Cats1807 am 06.02.2021, Seite: 1 2
23
am 07.02.2021 »