weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Karl-Friedrich M. (47) aus Hüllhorst/Bielefeld vermisst

264 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Bielefeld, Hüllhorst, Karl-friedrich M.
user6517
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Karl-Friedrich M. (47) aus Hüllhorst/Bielefeld vermisst

27.08.2018 um 10:08
@RALEXS
Ja ich weiss. War ne rethorische Frage ;).

Mir unverständlich warum man die Aussagen der Knasties negierte.
Zumindest sitzt die Nase wg anderer Delikte. Aber trotzdem unbefriedigend.
Die werte Dame erfreut sich weiterhin des Lebens u. hat wahrscheinlich inzwischen einige andere gut situierten Herrn abgefrühstückt. Die Fluktation soll ja hoch sein.


melden
Anzeige
user6517
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Karl-Friedrich M. (47) aus Hüllhorst/Bielefeld vermisst

27.08.2018 um 10:29
bellady schrieb:Ja, nach dem Verschwinden von Hr. Meyer. Eigentlich gilt er ja noch immer als vermisst, wenn man noch nichts konkretes über ihn gefunden hat ?
Aber die ermittler sind sich doch längs einig dass er einem Verbrechen zum Opfer fiel...
bellady schrieb:Erst war ja die Rede von Banküberfällen , jetzt ist es ein Einbruch in eine Reinigung .
KA...wo kann ich das lesen ?
bellady schrieb:Das meinte ich, dann müsste sie aber spätestens nach diesen neuen Taten "aufwachen'', die Handbremse ziehen, sich von ihm trennen.
Hä??? Sie war involviert. Sie wurde angeklagt.
Das wird doch klar kommuniziert...?
Trennen ? Die haben sich gesucht u. gefunden. Es war zu lesen dass er nach seiner jüngsten Haftentlassung wieder bei ihr einzog, obwohl sie sich im Gericht keines blickes wurgten.
Die sind durch die tat miteinander verstrickt.
bellady schrieb:So wie dieser Jörg R. "gestrickt'' ist, hat er auch weitere Kontakte, Abnehmer für seinen Hehlerware, das Auto von Hr. Meyer und er dürfte meiner Ansicht nach nicht erst seit der Zeit mit Christiane R. diesen Lebensstil führen.
:)


melden

Karl-Friedrich M. (47) aus Hüllhorst/Bielefeld vermisst

27.08.2018 um 11:30
user6517 schrieb:Hä??? Sie war involviert. Sie wurde angeklagt.
Das wird doch klar kommuniziert...?
Trennen ? Die haben sich gesucht u. gefunden. Es war zu lesen dass er nach seiner jüngsten Haftentlassung wieder bei ihr einzog, obwohl sie sich im Gericht keines blickes wurgten.
Die sind durch die tat miteinander verstrickt.
Hüllhorst/Bielefeld. Jörg Z., der ehemalige Hauptverdächtige im Fall des weiterhin verschwundenen Hüllhorster Masseurs Karl-Friedrich Meyer, sitzt wieder in Haft. Schon im Juni wurden er und ein 56-jähriger Komplize aus Bünde von einem Spezialeinsatzkommando festgenommen, kurz bevor sie eine Bank im niedersächsischen Hilgermissen (Landkreis Nienburg) überfallen wollten.

Die Staatsanwaltschaft Bielefeld wirft den Männern drei Raubüberfälle vor. Die Serie begann offenbar am 13. Mai 2015 in Minden, als die beiden Verdächtigen eine Volksbankfiliale im Stadtteil Kutenhausen brutal ausraubten. Weiter ging es am 23. März 2016 in Hohnhorst (Landkreis Schaumburg) und am 10. April in Ottenstein (Landkreis Holzminden).

Nach NW-Informationen sollen die Täter insgesamt rund 130.000 Euro erbeutet haben. Den Männern wurde eine länderübergreifende Sonderkommission zum Verhängnis. Ermittler aus Minden, Schaumburg und Hameln trugen zahlreiche Indizien zusammen, die schließlich zur Festnahme Mitte Juni im nördlichen Landkreis Nienburg führten.


https://www.nw.de/lokal/kreis_minden_luebbecke/huellhorst/20904088_Fall-Meyer-Freigesprochener-wieder-in-U-Haft.html

Link wurde reingsetzt am 20.09.2016 , den ich gelesen hatte. Dass sie soweit mit drinhängt, ist mir neu.

Da sehe ich des mit dem Verschwinden von Hr. Meyern noch ganz anders.


melden
user6517
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Karl-Friedrich M. (47) aus Hüllhorst/Bielefeld vermisst

27.08.2018 um 18:02
@bellady
Wir missverstehen einander scheinbar...kA.😝
bellady schrieb:Da sehe ich des mit dem Verschwinden von Hr. Meyern noch ganz anders.
Wie siehst du es denn ?

Ob sie von den Banküberfällen wusste, weiss ich nicht (wenn du das meinst). Die Banküberfälle sind mir auch ralle.
Ich finde das Verbrechen an Hr. Meyer heavy. Da geht es mir drum. Und darin war. Sie
wohl involviert.


melden

Karl-Friedrich M. (47) aus Hüllhorst/Bielefeld vermisst

28.08.2018 um 00:31
@user6517

Bin jetzt nochmal den Thread großzügig durchgegangen und habe folgende Schriftsätze gefunden , die zu meine Annahme passen würde.
Vernazza2013 schrieb:Klar ist den Ermittlern, dass die 40-jährige ehemalige Lebensgefährtin noch zu Lebzeiten von Karl-Friedrich Meyer bereits ohne dessen Wissen eine Beziehung zu dem jetzt Verhafteten unterhielt und dies versuchte vor der Polizei zu verheimlichen. Während dieser Dreiecksbeziehung dürfte nach Einschätzung der Beamten der Plan entstanden sein, den Physiotherapeuten aus dem Weg zu schaffen. Ihr Opfer dürfte davon nichts geahnt haben.
Könnte ja auch so gewesen sein, das Opfer hat sich eine Frau ,diese Christiane R. aus dem Milieu ins Haus geholt hat, damit vor seiner Kundschaft demonstriert, er lebe einer intakte Beziehung, was ja immer gut ist für das Geschäft. Es hätte können allerdings auch eine Absprache gegeben haben, dass sie eine sogenannte " gemischtorientierte Beziehung'' lebten, in der sexuell jeder seine Wege gehen kann, dadurch Christane R. Jörg Z. kennenlernte, doch es war doch eine heimliche Dreierbeziehung, von der Hr. Meyer nichts wusste.

Wenn über Jörg Z. geschrieben wird, er habe Banken brutal ausgeraubt , er sein ein Berufskrimineller, der bereits 8 Jahre gesessen hatte, dann stand in seinen Interesse auch , eine Partnerin zu finden , bei der er einziehen konnte.
Mahoni schrieb: Nicht ins Bild der Aussagen vor Gericht passe, so die Richterin, dass der jetzt Freigesprochene gleich nach dem Verschwinden von Karl-Friedrich Meyer in dessen Haus und damit zu dessen Lebensgefährtin gezogen sei, mit der er ein Verhältnis gehabt haben soll. "Es wurde viel gelogen", bilanzierte die Richterin, die den Freigesprochenen mit Blick auf seine Vorstrafen als "kein Kind von Traurigkeit" bezeichnete. Aber Mord sei eben eine andere Größenordnung.
Selbst in das Haus von Hr. Meyer ist er eingezogen, was für mich für ein Indiz spricht, dass man sich sicher war, dass er nicht zurückkehren wird, was langfristig auch so geplant war, da er für die beiden ein als langfristig Vermisster gelten sollte, aber dieser Plan nicht nicht auf ging .....
Mahoni schrieb:Vor der Annahme, dass der Verschwundene tot sei, stelle sich die Frage, wer ihn getötet habe - und wie, so die Richterin. Sowohl ein Mann als auch eine Frau kämen infrage ebenso wie die Möglichkeit, dass er vergiftet worden sein könnte. Motive für eine Straftat gebe es: viel Geld und eine Lebensversicherung. Karl-Friedrich Meyer sei - so die Richterin - nicht einfach verschwunden, denn es habe keine Kleidung gefehlt. Eine Selbsttötung schloss das Gericht aus. Für homosexuelle Neigungen, die im Prozess lediglich von der Angeklagten ins Gespräch gebracht worden seien, habe es ebenso wenig Anhaltspunkte gegeben wie für Steuerschulden zum Zeitpunkt des Verschwindens.
...man deshalb dann Geldprobleme bekam, dadurch die Banküberfälle und andere Betrügereien folgen mussten.

Jetzt sitzen alle drei, auch der Sohn und Christiane hat wieder Geldsorgen, sucht nach neuen Opfern...?


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

133 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord in Holland25 Beiträge
Anzeigen ausblenden