Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Politikwechsel im Iran?

171 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Iran, Rohani

Politikwechsel im Iran?

04.01.2018 um 17:05
@jedimindtricks
Das der iran Al Quaida oder Taliban sponsert stimmt nicht, Der Iran finanziert die Hizbollah und die Hamas. Sowie das assad Regime wie früher auch das Gaddafi Regime in Lybien. Shiiten und Sunnitische Extremisten hassen sich mehr als sie den westen oder so hassen.


melden
Anzeige

Politikwechsel im Iran?

04.01.2018 um 17:11
@Flatterwesen
Ohne da jetzt tiefer in die Materie zu gehen weil man da echt viel Lesen muss nur mal nen zeitungslink aus jüngerer Vergangenheit
https://www.bloomberg.com/view/articles/2017-11-03/iran-and-al-qaeda-best-of-frenemies

Iran and al-Qaeda: Best of Frenemies
Muss man schon etliche PDFs wälzen um reinzukommen, hisbollah und Hamas sind nur die glasklaren wo das Geld der mullahs hingeht .


melden

Politikwechsel im Iran?

04.01.2018 um 17:13
@jedimindtricks
Wenn du wissen willst wer cdie Finanziers der Al Quaida da schaut man lieber in die Golfstaaten oder nach Saudi Arabien, da gibts so viele spentable Ölscheichs....


melden

Politikwechsel im Iran?

04.01.2018 um 17:27
@Cosmo69
Ja aber man kann nicht das was "etliche Iraner" in einer Doku sagten aufs Volk gesamt beziehen. Gäbe es dieselbe Umfrage in Deutschland würde man wohl staunen (oder auch nicht) wie viele Spinner für Deutschland in den Krieg ziehen würden oder gegen Merkel. Dennoch sind Neurechte nicht Deutschland und auch nicht die Mehrheit.


melden

Politikwechsel im Iran?

04.01.2018 um 18:38
Flatterwesen schrieb:da schaut man lieber in die Golfstaaten oder nach Saudi Arabien, da gibts so viele spentable Ölscheichs....
Stell mal ein Bezug zum Thread her @Flatterwesen , würdest du genau hinhören & sehen stehen die Menschen im Iran nicht wegen spendablen ölscheichs aus saudi arabien auf der Strasse.
Von daher ziemliches what about und off topic


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Politikwechsel im Iran?

04.01.2018 um 19:27
@jedimindtricks

Du bist jetzt mal mein Ansprechpartner :) weshalb geht ein Teil der Iraner auf die Barrikaden ?

Weil die Jungen/Modern denkenden Menschen Demokratie nach Westlichem Vorbild wollen und sagen Religion ist nur noch Tradition für uns.

Weil es den Menschen schlecht geht Wirtschaftlich , ich denke das das ein ganz großer Punkt ist denn die Menschen bejubeln diejenigen unter deren Obrigkeit sie zu Essen und Plus haben egal ob das jetzt Religiöse Fanatiker oder Demokraten wie in West Europa sind.


melden

Politikwechsel im Iran?

04.01.2018 um 20:12
@Cosmo69
@JoschiX hatte ja hier Beitrag von JoschiX, Seite 6 eine Auflistung der Forderungen reingestellt.
Denke dem ist nicht viel hinzu zu fügen .

Aber die mullahs haben ja auch schon die konterdemos inszeniert mit viel Flaggen und führerkult - alles schon da gewesen in der region im Kampf der Bilder .


melden

Politikwechsel im Iran?

05.01.2018 um 09:22
@jedimindtricks

Deswegen sehe ich im Moment drei mögliche Ausgänge:
1. Die Aufstände werden abflauen und in ein paar Jahren wieder kommen, weil sich die Regierung nicht zu Reformen entschließt.
2. Die Aufstände werden gewaltsam niedergeschlagen.
3. Als Bedingung natürlich 2., aber die Aufstände eskalieren in einen Bürgerkrieg.

Wenn es zu einem Bürgerkrieg eskaliert, dann werden die Karten im Nahen Osten komplett neu gemischt. Es ist ja nicht unbekannt, dass Assad mit iranischer Hilfe an der Macht gehalten wurde und gewisse Terrororganisationen unterstützt werden. Diese Unterstützung würde bei einem Bürgerkrieg wegfallen, da man genug eigene Probleme hat. Profiteur in der Region wären dann Saudi Arabien und die Türkei.

Ob sich die Situation der Bevölkerung im Iran zum „westlichen“ wendet? Ich befürchte nicht, da die Forderungen (alleine Trennung von Staat und Religion!) einen massiven Machtverlust der Mullahs bedeuten.


melden

Politikwechsel im Iran?

05.01.2018 um 09:39
Ich fuhr mal vor ueber einem Jahr mit dem Taxi vom Buero in der city nach Heathrow, der Taxifahrer war Iraner und erzaehlte mir damals schon dass das Regime am Ende sei, mit ihm der ganze Islam, und es nur eine Frage der Zeit sei bis das Volk sich durchsetzt.

Ich konnte das damals gar nicht glauben und hielt es fuer Wunschdenken. Ich fragte ihn was dann mit dem Islam passiert und er erzaehlte mir dass die meisten im Iran sowieso auf den Islam sch..., aeh, pfeiffen, und dass es dort eine viel aeltere Religion basierend auf Zarathustra gaebe die schon tausende Jahre vorher existierte.

PS: Im Irak habe ich uebrigens von Kurden aehnliches gehoert, viele sehen das mit dem Islam da auch nicht mehr so fanatisch obwohl einen natuerlich immer noch zig mal am Tag das Gedudel vom x Minaretten aufschreckt.


melden

Politikwechsel im Iran?

05.01.2018 um 12:50
passato schrieb:Ich fuhr mal vor ueber einem Jahr mit dem Taxi vom Buero in der city nach Heathrow, der Taxifahrer war Iraner und erzaehlte mir damals schon dass das Regime am Ende sei, mit ihm der ganze Islam, und es nur eine Frage der Zeit sei bis das Volk sich durchsetzt.
Die Weiheit von Taxifahrern, ich nutze aber gerne noch andere Quellen


melden
Anzeige

Politikwechsel im Iran?

07.01.2018 um 23:54
@passato
Dafür brauchst du erst einen Taxifahrer? Der Zoroastrismus ist eigentlich schon so bekannt dass man das eigentlich wissen sollte. Extrem verbreitet ist er da nicht, aber dessen Symbolik, vor allem was Tourismus und Schmuck angeht. Den Ahura Mazda findet man da an jeder Ecke auf allem, egal ob auf Keramikwaren, Bildern, als Anhänger oder Figuren. Kerzenständern usw.

Und dass die den Islamismus nicht mögen sollte auch nicht verwundern. Entgegen dem was westliche Medien gern implizieren, hasst die Mehrheit der Bevölkerung, unabhängig von Ethnie oder Gegend, Unterdrückung. Der Islam ist da akzeptiert, aber nicht die Theokratie, jedenfalls nicht unter vielen der Jüngeren, die in diesem Land die Mehrheit bilden.
Momentan kursiert schon wieder ein Video herum in dem ein Iraner den Koran grillt und verbrennt und bittet ihm das nachzutun, weil er findet, dass diese religiöse Doktrin nur einen Keil zwischen die Gesellschaft treibt.

Hier übrigens ein Artikel der etwas genauer auf die Rolle und Zusammensetzung des Internets im Iran eingeht:
http://fm4.orf.at/stories/2887603/

Das Internet ist im Iran in der Hand weniger regierungstreuer Organisationen, die gerade alles dicht machen. Aber ohne Internet funktioniert das Dirigieren der Proteste nicht, das ist wohl der Hauptgrund dafür dass es gerade stiller ist.
Ich frage mich was passieren würde, würde dem Mullah was zustoßen. Khamenei soll seit langem krank sein und sein potentieller Nachfolger, der Ayatollah Mahmoud Hashemi Sharoudi, befindet sich seit geraumer Zeit in einem Krankenhaus in Hannover.
Aber ohne Internet wird wohl alles problematisch werden und den Tod irgendwelcher Regierungsleute würden die wohl erstmal geheimhalten, so lange die Krise anhält, falls diese sich überhaupt demnächst irgendwann wieder beruhigen sollte.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

276 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden